Miriam Leitner ist die Fotografin unseres aktuellen Programmheftes und wäre, hätte uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht, bei der Veranstaltung „Anders Gleich. Frauen aus Peking erzählen“ aufgetreten. In unserem Blog zeigt sie Fotos von einem jungen Mann, der nach einer langen, schweren Lebensphase wieder Trost finden und Kraft schöpfen kann. VS 

„Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser!“ Émile Coué 

Diese Bilder sind Teil einer noch nicht abgeschlossenen Serie über einen jungen Mann, der bereits als Kind regelmäßig Alkohol konsumierte und sich nach über zehn Jahren der Abhängigkeit auf den Weg zu sich selbst und damit in einen Prozess der Heilung und Freiheit begeben hat. Ich habe Marcel im Sommer letzten Jahres kennengelernt und nehme seither teil an seiner Entwicklung, an Höhen und Tiefen. Dabei spielen Spiritualität, Glaube und Sinnsuche eine wichtige Rolle, unter anderem ausgedrückt in Meditation und langen Aufenthalten in der Natur. Sich angenommen fühlen als Geschöpf Gottes, des Universums oder einer höheren Macht ist die Basis, die er erst suchen musste, um sich verbunden fühlen zu können. Mit der Erkenntnis, dass in ihm selbst die Antworten liegen und er bei sich anfangen muss, wurde es ihm möglich, Trost auch im Außen erfahren und von anderen Menschen annehmen zu können. Das Zitat von Émile Coué hängt in Marcels Wohnung und ist der Arbeitstitel der Serie. 

Miriam Leitner