Trostbrücke

Seite 2 von 5

Zu Pfingsten

Unser geschätzter ehemaliger Kollege, Dr. Hans Gerd Schwandt, sendet uns zu Pfingsten eine tröstliche Sequenz aus dem 12. Jahrhundert. Dabei betont er, dass sich gerade der Geist Gottes allem allzu Verständlichen entzieht, auch den bekannten Bildern. VS Pfingsten, das ist… Weiterlesen →

Getröstet werden

Argumente für den Trost gibt es nicht, verdeutlicht der katholische Theologe Jürgen Werbick – aber den Blick auf die Zeugnisse, die zeigen und erzählen, dass Menschen Trost finden bzw. gefunden haben; dass in aller Trostlosigkeit der Trost zu einem „Dennoch“… Weiterlesen →

Während wir auf bessere Zeiten warten,…

… lohnt es sich, sich mit den kleinen Dingen des Lebens zu beschäftigen, so der Fotograf des Bildes, Martyn Leder. Er hat es in Südindien am Bahnhof von Udagamandalam im Jahr 2004 aufgenommen. Mein Mitbewohner ist von Indien und seiner Kultur fasziniert und hat das Land mehrfach… Weiterlesen →

rest

Ich wünsche uns allen, dass wir die zurzeit uns allen auferzwungene Pause bestmöglich nutzen – und vielleicht in vielen Bereichen sogar verstärkt daraus hervorgehen. Es macht mir Mut, dass es viele kreative Ansätze und Projekte dazu gibt. Und dass viele… Weiterlesen →

Message

Das Gedicht des türkischen Poeten Nazim Hikmet in einer englischen Übersetzung hat mir die  Literaturwissenschaftlerin Ursula Schneider geschickt, die ich zusammen mit ihrer Kollegin Annette Steinsiek im Kontext der Christine-Lavant-Forschung kennen gelernt habe.  Wir teilen die Liebe zur Dichtung,  und dieses Gedicht… Weiterlesen →

CORONA-LEKTIONEN

Es war der Morgen nach der Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit. Nachdem es den ganzen Winter über keinen Schnee gegeben hatte, schneite es zur Abwechslung draußen in dicken Flocken. Mein Nachbar, den wir alle unseren alten Bullerballer nannten,… Weiterlesen →

Trost des unglücklichen Bewusstseins

Der Psychotherapeut Thomas Polednitschek berichtet aus seiner Philosophischen Praxis, wie ermutigend, befreiend und tröstlich die Erfahrung sein kann, nicht im Credo der autonomen Selbstbestimmung die Wahrheit des eigenen Lebens zu sehen, sondern in den von Anerkennung geprägten Beziehungen zu den… Weiterlesen →

Trostort

Aufgefallen ist uns seinerzeit die Fotografin Stéphanie Bonn mit ihrer Fotoserie zu Lourdes, jener Kleinstadt in Frankreich, die als Wallfahrtsort zum Anziehungspunkt von Millionen von Menschen geworden ist. Viele reisen an diesen Ort, um Trost zu finden. Nicht wenige kommen… Weiterlesen →

Banner

In vielen Fenstern sehe ich sie momentan, die bunten Regenbögen, meist von Kinderhand gemalt. Der Direktor des Barlach-Hauses Karsten Müller schickt uns dieses Banner, das für die laufende Ausstellung wirbt. Es ist aussagekräftig für die Zeit und Atmosphäre der DDR,… Weiterlesen →

Das Wunder des Trostes. Sieben Beobachtungen

Der Hamburger evangelische Theologe Michael Moxter reflektiert im Anschluss an den Soziologen Georg Simmel und den Philosophen Hans Blumenberg die Unsicherheit des Tröstens: Es liegt nicht in meiner Hand, dass ich meinen trostsuchenden Mitmenschen zu trösten vermag. „Es gibt keine… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 Trostbrücke

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑